HÄUFIG GESTELLTE

FRAGEN

HÄUFIG GESTELLTE

FRAGEN

Unsere faq


Gibt es eine kostenlose Erstberatung?
Gerne führen wir mit Ihnen ein kostenloses erstes Kennenlern-Gespräch bis zu 30 Minuten. Hierbei stellen Sie uns Ihre Geschäftsidee vor und wir erläutern Ihnen, wie wir Sie bei Ihrer Existenzgründung unterstützen können. Aus haftungs- und berufsrechtlichen Gründen dürfen wir jedoch keine darüberhinausgehende steuerliche oder betriebswirtschaftliche Beratung ohne Honorarberechnung durchführen.
Was kostet mich die Beratung?
Die Kosten für die Beratung richten sich nach der von Ihnen in Anspruch genommenen Leistung. Für eine Beratung in betriebswirtschaftlichen, steuerlichen und sonstigen Belangen von Existenzgründern vereinbaren wir eine Zeitgebühr. Dies ist für den Existenzgründer am einfachsten. Diese Zeitgebühr beträgt 160 € netto in der Stunde, ist aber gedeckelt auf maximal 190 € netto. Üblicherweise dauert eine Gründungsberatung nicht länger als eine Stunde, so dass die Gebühr bei geringerer Zeitinanspruchnahme auch weniger sein kann.
Kann die Existenzgründungsberatung von staatswegen bezuschusst werden?
Ja, wir sind zertifizierter BAFA-Berater. Unsere Leistungen können bis zu 50 % der Kosten, bis zu 2.000 € bezuschusst werden. Bitte fragen Sie uns danach!
Wird mit der ersten steuerlichen Beratung gleich ein laufendes Steuerberatungsmandat begründet?
Nein, unsere Beratungsleistung geht nicht automatisch in ein laufendes Beratungsmandat über. Dies können Sie individuell entscheiden. Wir würden uns freuen und geben natürlich unser Bestes, um Sie von uns zu überzeugen.
Mit welcher Steuerzahllast muss ich als Existenzgründer rechnen?
Die Höhe Ihrer Steuerzahllast hängt von der gewählten Rechtsform, dem Gewinn aus der Selbständigkeit und Ihren sonstigen Einkünften ab. Eine genaue Aussage können wir erst anhand Ihrer Informationen treffen. Als Richtwert raten wir Existenzgründern aber, ca. 30% ihres Gewinns für künftige Steuerzahlungen für ihr Unternehmen zurück zu legen.
Wo muss ich mich als Existenzgründer anmelden?
Jeder Existenzgründer muss sich beim Finanzamt anmelden. Sofern Sie sich als Gewerbetreibender selbständig machen, ist zusätzlich eine Anmeldung beim Gewerbeamt erforderlich. Ebenso können Anmeldungen bei der IHK, der Handwerkskammer oder beim Gesundheitsamt notwendig sein.
Brauche ich einen Businessplan?
Ein Businessplan ist nur dann zwingend nötig, wenn Sie diesen für Behörden, Banken, BusinessAngels oder sonstige Partner brauchen. Ansonsten ist ein Businessplan nicht zwingend. Er kann Ihnen aber helfen, für sich die Kosten und Erlöse einmal vollständig zu kalkulieren.
Welche steuerlichen Pflichten kommen als Existenzgründer auf mich zu?
Als Existenzgründer haben Sie grundsätzlich die Pflicht, Ihre monatliche Finanzbuchhaltung zu erstellen und beim Finanzamt monatliche Umsatzsteuer-Voranmeldungen einzureichen. Ausnahmen gelten nur für Kleinunternehmer. Außerdem sind für das abgelaufene Geschäftsjahr Ihre betriebliche Gewinnermittlung und Ihre betrieblichen Steuererklärungen (Umsatzsteuererklärung und ggf. auch Gewerbesteuererklärung, je nach Rechtsform auch eine Körperschaftsteuererklärung) beim Finanzamt einzureichen.
Was kostet die Erstellung der Finanzbuchhaltung und der betrieblichen Steuererklärungen?
Die Kosten für die Erstellung der Finanzbuchhaltung und der betrieblichen Steuererklärungen sind in der Steuerberater-Vergütungsverordnung gesetzlich für alle Steuerberater geregelt. Sie richten sich nach Umfang und Vollständigkeit der eingereichten Unterlagen, der Komplexität der Sachverhalte und der Höhe der Einnahmen/Ausgaben.
Welche Versicherungen brauche ich als Existenzgründer?
Als Existenzgründer sollten Sie Ihre unternehmerischen Risiken durch eine Betriebshaftpflichtversicherung abdecken. Außerdem ist der Abschluss einer Krankenversicherung zwingend erforderlich. Freiwillig können noch Versicherungen gegen Arbeitslosigkeit sowie Altersvorsorge-Versicherungen abgeschlossen werden.
Welche Rechtsform ist für mich die richtige?
Diese Frage kann erst in einem persönlichen Gespräch geklärt werden, da der jeweilige Umfang und die Risiken aber auch steuerliche Auswirkungen der unternehmerischen Betätigung abgeklärt werden müssen.
Stellen Sie auch Kontakte zu anderen Beratern (Rechtsanwälte etc.) oder zu Existenzgründerzentren her?
Ja, dies übernehmen wir gerne. Wir pflegen aufgrund unserer Erfahrung in Existenzgründungssachen beste Kontakte.
Sind Sie Mitglied in Berater-Netzwerken oder bei Business-Angels-Netzwerken?

Ja, wir sind Mitglied im Berater-Pool des Existenzgründerzentrums Ingolstadt sowie Mitglied in Business-Angels-Netzwerken, wie den Ingolstadt.Angels (www.angelstadt.com), den Munich Angels oder bei den Frankenstein Founders.

kontakt

 0841 885 406-0
0841 885 406-66
info@schabmueller-loesel.de
___________________________________
Haltmayrstr. 8f
85049 Ingolstadt

öffnungszeiten

  • Montag - Freitag
    08.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    08.00 - 14.00 Uhr